Projekt VIVA

Bewertung der Auswirkungen des Weinbaus auf die Umwelt

Das Ministerium für den ökologischen Wandel hat 2011 das nationale Projekt VIVA ins Leben gerufen, das darauf abzielt, die Nachhaltigkeitsleistung der Weinversorgungskette durch die Analyse von vier Indikatoren zu messen und zu verbessern.

Venica ist seit der Pilotphase dabei und gehört damit zu der Gruppe von 9 Unternehmen, die das Projekt gestartet haben. Heute haben sich 107 Unternehmen VIVA angeschlossen.

  • Luft

    Der LUFT-Indikator drückt die gesamten Treibhausgasemissionen aus, die direkt und indirekt durch die Aktivitäten des Unternehmens entstehen
  • Wasser

    Der Indikator WASSER drückt die potenziellen Umweltauswirkungen aus, die sich aus der Nutzung von Süßwasser ergeben.
  • Territorium

    Der TERRITORY-Indikator bewertet die Auswirkungen der Unternehmenstätigkeit auf das Territorium, d.h. auf die Umwelt, die biologische Vielfalt, den Schutz und die Aufwertung der Landschaft sowie auf die menschliche Gemeinschaft mit ihren sozialen und wirtschaftlichen Folgen.
  • Weinberge

    Der Indikator VINEYARD bewertet agronomische Bewirtschaftungspraktiken: den Einsatz von Pestiziden und deren Auswirkungen auf Wasser, Luft und Boden;

    Das Engagement von Venica

    Die ökologische Nachhaltigkeit ist der Ausgangspunkt eines Prozesses, der Erzeuger und Verbraucher zusammenbringt und die Einzigartigkeit eines jeden Weins als Ausdruck einer individuellen Produktion in den Mittelpunkt rückt. Indem wir uns für die Erhaltung der Unversehrtheit des Bodens und den Schutz der biologischen Vielfalt einsetzen, schaffen wir einen Mehrwert für unser Unternehmen und werden zu „Wächtern“ des Gebiets.

    Luft

    1. Die behandelten Rebflächen werden, wenn die Behandlung nicht die gesamte Fläche des Betriebs betrifft, bei der Erstellung des Rebflächenbuchs angegeben

    2. Bei der Entsorgung der Abfälle hat der Betreiber die Menge geschätzt (Daten über die Abfälle in der Weinkellerei)

    Wasser

    1. Regenwasser wird in unterirdischen Tanks aufgefangen und im Weinberg wiederverwendet (Rückgewinnungssystem)

    2. Das in der internen Flaschenreinigungsstation verwendete Wasser wird aufgefangen und in der externen Flaschenreinigungsstation verwendet (Rückgewinnungs- und Wiederverwendungssystem)

    3. Das Wasser aus der Waschanlage für die Sprühgeräte wird nach der Dekantierung für nachfolgende Behandlungen mit Pflanzenschutzmitteln wiederverwendet (System zur Rückgewinnung und Wiederverwendung).

    Weinberge

    1. In den Jahren 2018 und 2019 wurde bei der Aussaat der Gründüngung die Neigung jeder Zwischenreihe bewertet und die letzten 5-10 m wurden mit natürlichem Gras bewachsen (Fotomaterial).

    Territorium

    1. Es wurde ein Fortbildungsplan erstellt, der regelmäßig aktualisiert werden soll.

    2. Es wurden Wander- und Radwege eingerichtet

    3. Es wurde ein schriftliches Verfahren ausgearbeitet, um die Anwohner in der Nähe der Weinberge vor den durchgeführten Behandlungen zu warnen






    Iscriviti alla Newsletter

    Landwirtschaftliche Gesellschaft

    Standort Cerò 8 34070 Dolegna del Collio (Go)
     (+39) 0481 61264
     info@venica.it  wine.resort@venica.it

    Weine


    "Venica & Venica
    ist VIVA-zertifiziert

    Landwirtschaftliche Gesellschaft

    Standort Cerò 8 34070 Dolegna del Collio (Go)
     (+39) 0481 61264
     info@venica.it  wine.resort@venica.it

    Iscriviti alla Newsletter

    "Venica & Venica
    ist VIVA-zertifiziert

    © Venica&Venica. All rights reserved. P.I. IT00492040316