WineNews: Eine Geschichte des Widerstands gegen die Härte


WineNews: Venica & Venica, 90 Jahre, um auf eine Geschichte zurückzublicken, die von Widerstand gegen Schwierigkeiten geprägt ist.

 

Das Weingut, die Perle des Collio, wurde 1930 gegründet, „als sich die Schulden von Großvater Daniele aufgrund der Deflation verdoppelten. Aber Durchhalten war Trumpf“.

 

WineNews | 06.04.2020: „Die Schulden, die unser Großvater Daniele Venica damals aufgenommen hat, um das Weingut zu gründen, haben sich durch die Deflation verdoppelt. Durchhalten war damals wie heute die Trumpfkarte. Trotz der anfänglichen, sehr ernsten Schwierigkeiten florierte das Unternehmen“. Dies sind die Worte von Gianni Venica, der zusammen mit seinem Bruder Giorgio die Weinkellerei Venica & Venica leitet, die Perle des Collio Goriziano und des Weines von Friaul-Julisch-Venetien, die in diesem Jahr 2020 ihr 90-jähriges Bestehen feiern wird. Eine Geschichte, die auf ihre Art und Weise vom Widerstand gegen das Unglück handelt und die man, wenn auch unter ganz anderen Umständen, leicht mit der Covid-Notlage vergleichen kann, in der Hoffnung, dass diese Geschichte, die so schön ist wie so viele in der Welt des italienischen Weins, eine Inspiration und ein Trost sein möge.

Das Weingut (das heutige Hauptgebäude) wurde vom Gründer Daniele Venica erworben, der es in der gesamten Region bekannt machte. Eine Geschichte, die genau wie heute in den schwierigen Jahren zwischen den beiden Kriegen entstanden ist: 1930 war die historische und soziale Situation angesichts der starken Weltwirtschaftskrise nicht die ruhigste. Für die 90-Jahr-Feier mit der dritten Generation am Ruder wird daher alles nur aufgeschoben: „Wenn wir die aktuelle Notlage überwunden haben, werden wir einen großen Toast nicht nur auf unsere 90 Jahre, sondern auch auf die Wiedergeburt Italiens aussprechen“, erklären sie im Unternehmen, wo heute 24 Personen, darunter 7 Familienmitglieder, für eine Produktion von 300.000 Flaschen pro Jahr arbeiten.

Der Sauvignon Blanc Ronco del Cerò Collio 2017 gehört laut „Forbes“ zu den 15 Weinen, die man trinken sollte, um die Quarantäne zu überbrücken (für Italien wurden außerdem der Lambrusco Monovitigno 2015 von Fattoria Moretto, der Cerasuolo d’Abruzzo 2017 von Tiberio, der Langhe Nebbiolo „Clare J.C.“ von G.D. Vajra und der Il Frappato 2017 von Arianna Occhipinti ausgewählt).

Copyright WineNews © 2000/2020  | ©Venica & Venica


Iscriviti alla Newsletter

Landwirtschaftliche Gesellschaft

Standort Cerò 8 34070 Dolegna del Collio (Go)
 (+39) 0481 61264
 info@venica.it  wine.resort@venica.it

Weine


"Venica & Venica
ist VIVA-zertifiziert

Landwirtschaftliche Gesellschaft

Standort Cerò 8 34070 Dolegna del Collio (Go)
 (+39) 0481 61264
 info@venica.it  wine.resort@venica.it

Iscriviti alla Newsletter

"Venica & Venica
ist VIVA-zertifiziert

© Venica&Venica. All rights reserved. P.I. IT00492040316