Home » DIE WEINE » WEISSWEINE » MALVASIA – PETRIS – DOC COLLIO

„Pètris“

Malvasia • DOC Collio

JAHRGANG 2019

≪ Vereint mit dem Geschmack des Meeres, eines herzhaften und knusprig gebratenen Fisches, wird der fruchtige Gaumen von Malvasia „Pètris“ zur „Poesie der Erde“ … wie der große Mario Soldati gesagt hätte. ≫

Dies ist der wunderbare Vergleich und Kommentar des italienischen Journalisten, Carlo Cambi, einem engen Freund der Familie Venica, zu unserem Malvasia.

„Pètris“ ist der Ortsname des Gebiets, in dem sich die Weinberge des Malvasia befinden. Er erinnert mit seinem Klang auch an das friaulische Wort für „pietra“ oder „piere“ (auf deutsch: Stein). Dieses Gebiet zeichnet sich in der Tat durch einen besonders felsigen Untergrund aus. Einige Steine findet man heute in den Steinwänden des ursprünglichen Bauernhauses, dem ersten Familiensitz der Familie Venica.

Weinberg & Rebsorte

REBSORTE

  

Die Ursprünge des istrischen Malvasia in der Region Friaul-Julisch Venetien reichen bis in die Zeit der Republik Venedig, genaugenommen bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Tatsächlich war diese Rebsorte typisch für die griechische Halbinsel, insbesondere für eine Stadt auf dem Peloponnes, die heute noch existiert. Ihr damaliger Name ‚Monembasia‘ oder ‚Monovaxia‘, was soviel bedeutet wie „Hafen mit einer einzigen Einfahrt“, ging dann über in ‚Malfasia‘ und ist heute in der italienischen Sprache als ‚Malvasia‘ bekannt.

 

In der Zeit, als die Gebiete des heutigen Nordostitaliens Teil der venezianischen Republik “Serenissima” waren, reichte die produzierte Weinmenge nicht aus, um den Verbrauch in der Bevölkerung abzudecken. Das lag vorallem an den damals vorhandenen Rebsorten, welche nicht besonders ertragreich waren. Die Venezianer brachten dann die qualitativ hochwertige Rebsorte Malvasia aus der Peloponnesische Region über Dalmatien bis nach Istrien und dem Friaul.

 

Unsere Malvasia – Weinberge befinden sich im Gebiet des DOC Collio.

Weineigenschaften

ALKOHOL IN VOL.%  

14,0

GESAMTSÄURE ‰

4,9

REBSORTE

Die Malvasia – Trauben stammen von einem Weinberg gelegen im DOC Collio. Es handelt sich um eine weiße Traubensorte, die zu den für die Region Friaul-Julisch Venetien typischen autochthonen Reben gehört.

WEINLESE

Die Trauben wurden am 19. September 2019 ausschließlich von Hand gelesen und anschließend entrappt.

VINIFIKATION | REIFUNG

Danach wurde die Maische für ca. 20 Stunden bei einer Temperatur von 10 ° / 12 ° C in speziellen Behältern belassen. Sie wird dank eines innovativen Systems, welches den Fermentationskohlenstoffs recykelt, vor Sauerstoff geschützt. Somit wird die Aufnahme von Antioxidantien reduziert.
Der Most gärt und reift 5 Monate lang auf der Hefe, sowohl in großen Holzfässern mit 20/27 HL (60%) als auch in Edelstahltanks (40%).

FLASCHENABFÜLLUNG

Der Wein wurde zwischen Ende März und Juni 2020 bei Vollmond zusammengestellt und abgefüllt.

FLASCHENGRÖSSEN

75 cl Flasche | 1,5 l Magnum

Malvasia Doc Collio | Venica & Venica

FARBE

Intensives und leuchtendes Strohgelb, das zu Gold neigt.

GERUCHSNOTEN

Breites und leicht aromatisches Bouquet von gelbfleischigen Früchten (Aprikose, Pfirsich, Pflaume) über Zitrusnoten von Grapefruit und Orangenschale bis hin zu der für Akazien typischen Honignote. Alles basierend auf einer mineralischen Ader.

GESCHMACKSNOTEN

Bemerkenswert ist das perfekte Gleichgewicht zwischen der weichen und cremigen Konsistenz aufgrund des reichlich vorhandenen Glycerins und der für die Rebsorte typischen Frische und Mineralität. Insgesamt harmonisch und mit perfekt integriertem Alkohol. Die Persistenz ist lang, gepaart mit Zitrus- und Blumennoten.

ZU BEGLEITEN MIT

Fisch, Canapés und Geflügel-Vorspeisen. Besondes hervorzuheben und außergewöhnlich zu gemischtem gebratenen Fisch, Schalentieren und rohen Meeresfrüchte.

EMPFOHLENE TEMPERATUR

 12/13°C

ALTERUNGSPOTENZIAL

über 10 Jahre